52 Wochen Fotochallenge / 52 week photo challenge

English version down below!

Zu Beginn dieses Jahres stolperte ich über einen Beitrag auf FStoppers oder PetaPixel (ich weiß es nicht mehr) der von einer 52 Wochen Fotochallenge berichtete. Die Fotografin Jenna Martin (www.jennamartinphotography.com) hat sich für das Jahr 2015 insgesamt 104 Themen (je 52 Foto und 52 Business Themen) einfallen lassen, die helfen sollen die eigene Kreativität bzw. das eigene Geschäft voran zu treiben. Da ich ja einen guten Tagesjob bei der AC2T research GmbH habe und sowie so nur "für mich" fotografiere (vielleicht eröffnen MiAb und ich ja noch unser eigenes Fotostudio, aber im Moment sind wir Vollzeitstudent bzw. -angestellter) habe ich mich entschlossen "nur" die Fotochallenge zu machen. Das Titelbild enthält alle Themen, schön nach Wochen sortiert. Das Bild ist von Jenna Martins FB Seite, ich war so frei es hier zu verwenden, wer mehr über die Challenge wissen will schaut am Besten auf ihre Seite (und beginnen kann man jederzeit, wie sie auf Instagram letztens verkündet hat).

Mittlerweile sind wir in Woche 7 ("Rot") angekommen und ich muss sagen, die Themen sind manchmal gar nicht so einfach zu bewältigen. Zwar ist mir immer noch rechtzeitig eine gute Idee gekommen, aber die auch (neben meinem Job) umzusetzen ist gar nicht so einfach wie man denkt.  Das tolle an dieser Challenge ist (und ich glaube das ist auch durchaus so von Jenna Martin gewollt), dass man etwas aufmerksamer durch das Leben geht und vielleicht auch mal kurz inne hält. Ich jedenfalls bemerke, dass ich auf viel mehr Details achte, seitdem ich versuche jede Woche ein bestimmtes Thema fotografisch fest zu halten.

Da die Fotos anschließend auf Instagram hochgeladen werden, bemühe ich mich schon bei der Aufnahme -für welche ich im Übrigen nur meine Fujufilm X100T verwende; eine weitere Challenge die ich mir selbst auferlegt habe- die Komposition auf das Seitenverhältnis 1:1 - sprich quadratisch -  auszurichten. Bei Woche 3 gelang mir dies aufgrund des Themas nicht ("Stelle ein berühmtes Foto nach") - da habe ich in Instagram einfach das Bild mit weißen Balken oben und unten hochgeladen. Derzeit "bastle" ich an dem Thema "Rot", ich habe da aber schon so eine Idee was ich machen könnte. Es involviert in Sherry-Fässern gereife Whiskies die naturgemäß eine rötlichere Farbe als der "übliche" Whisky aufweisen. Wobei die Farbe des Whiskies von einem sehr hellen Goldgelb bis hin zu einem sehr dunklen Braun (inkl. diverser Rot, Orange, etc. Töne) sehr verschieden sein kann, aber ich komme vom Thema ab. Hier jedenfalls präsentiere ich die ersten 6 Bilder der 52 Wochen Fotochallenge. Da viele Fotografen auch aus den USA und anderen Ländern teilnehmen, poste ich diesen Bolgeintrag auch in Englisch, wer die Bilder sehen will, kann die nächsten Absätze überspringen und sich gleich auf die Bilder stürzen. Wenn sie euch gefallen würde ich mich über ein Kommentar freuen! Auch nehme ich gerne (ernst gemeinte) Kritik entgegen.

 

+++***+++ ENGLISH VERSION STARTS HERE +++***+++

In the beginning of 2015 I stumbled across an article -I don't know if it was FStoppers or PetaPixel- featuring a 52 week photochallenge by Jenna Martin (www.jennamartinphotography.com). She published 104 topics (each 52 for photography and business) on her Facebook page to help getting more creative as a photographer or grow your own (photography) business. As I got a good dayjob at AC2T research Ltd. and don't own a photobusiness (althought MiAb and I are thinking about building our own business -maybe soon, maybe not so soon) I decidet to go with the photo challenge rather than the business challenge. The main image of the blogpost contains the whole 104 topics. I got it from Jenna's FB page, I hope she doesn't mind me sharing it here. Check out her FB page if you like to know more about the challenge (you can start at any point as she wrote earlier on Instagram)

Meanwhile we are at week 7 ("Red")  but I struggled at some point getting good ideas. Althought I managed to get the shots in time, sometimes it's really hard to think of a good idea and execute it in time. But I noticed during the last weeks a change in my behavior when walking through the city. I started noticing details I never noticed. And sometimes I just stopped and stared at something just enjoying the moment. I guess that's what Jenna intended with this challenge, at least as a part of it.

As the pictures are uploaded to Instagram I try to compose the image in the "right" format for Instagram - that is squared - except for week 3 ("Recreate a famous shot")  where I decided to go with white borders above and below because the original shot wasn't squared. And I decided to challenge myself even more by using only my beloved Fujifilm X100T for shooting the 52 photo challenge. At the moment I'm working on the sixth topic ("Red"). I think  I'll go with another hobbie of mine -whisky- and shoot some whiskies matured in ex-sherry casks. These whiskies tend to be more red than "normal" whisky color which ranges from a faint golden-yellow to a darkish brown (including some red, orange and other tones) but I digress. Non the less, here are my first 6 weeks of the photo challenge. As I'm an austrian (german) native speaker - I live in Vienna, Austria, Europe; NOT Australia! so there are no kangoroos (well maybe in the zoo), we have only cows and such stuff ;) - I hope my english speaking readers aren't to harsh with my - sometimes bad - grammar and/or spelling :) If you like my pictures please leave a comment. And if you don't like them, tell me what you don't like and why!

Woche 1: Feiern / Week 1: Celebration

Woche 2: Interpretiere ein Lied / Week 2: Interpret a song - "Stairway to heaven"

Woche 3: Stelle ein berühmtes Foto nach / Week 3: Rereate a famous shot - Signal from John Stanmeyer

Woche 4: NIcht im Fokus (oder Unscharf) / Week 4: Out of focus

Woche 5: Gespiegeltes Bild (oder Spiegelbild) / Week 5: Mirrored image

Woche 6: Verborgen (oder Versteckt) / Week 6: Hidden from view

Woche 6: Verborgen (oder Versteckt) / Week 6: Hidden from view

aus Wien, Lukas D. ALBERT für LDAMiAb.com