World Whisky Day 2015

image.jpg

Am Samstag den 16.Mai wurde wieder weltweit der World Whsiky Day (WWD) gefeiert. Logischerweise bedeutet das für mich, dass ich in das Lokal The Highlander am Sobieskieplatz pilgere um dort mit dem tollen Team des Lokals und natürlich den Whsiky Consultants den WWD zu feiern!

Nachdem ich mit Michael am Vormittag im Waldviertel war um mit zwei Freunden eine tolle Hochzeitslocation anzusehen (Tipp: Schloss Ottenstein), ging es am frühen Nachmittag in die Stadt hinein um das "Wasser des Lebens" -uisgh beatha- zu feiern. Das Menü im Highlander war natürlich auf den speziellen Tag angepasst und auch die Whisky Consultants waren mit einer großen -und vor allem guten- Auswahl an Whiskies vertreten.

Die Bar ist eröffnet! 

Die Bar ist eröffnet! 

Die (nicht vollständig aufgezählte) Auswahl erstreckte sich von schottischen (BenRiach, Glenfiddich, einige der Single Cask Collection) über irische (Writers Tears) bis zu den amerikanischen (Maker's Mark, Knob Creek) Whiskies. Als große Überraschung fand sich auch ein taiwanesischer -nämlich der Kavalan Single Malt!

Nicht die beiden Dudelsackspieler die Ihr sucht... 

Nicht die beiden Dudelsackspieler die Ihr sucht... 

Wie  es sich für einen standesgemäßen WWD gehört, waren natürlich auch Dudeslsackspieler da. Die beiden Musiker der Dudelsackschule legten sich voll in's Zeug und erfreuten uns stündlich für rund 20 Minuten mit bester schottischer Musik! Nich alle fanden diese Darbietung so toll wie wir Whisky- & Schottlandliebhaber, denn kurz nach der ersten Darbietung der beiden (um 16:00!!) rückte eine Polizeistreife an um die angezeigte "Lärmbelästigung" zu untersuchen. Kurzzeitig fühle ich mich an Star Wars erinnert, als die beiden Beamten "Wir suchen zwei Dudelsackspieler" auf unsere verwunderten Blicke antworteten. Fast hätte ich "Das sind nicht die Dudelsackspieler die Ihr sucht" geantwortet, habe es aber dann doch gelassen... Allerdings mussten die beiden äußerst freundlichen Beamten ob der vorhandenen Genehmigung durch das zuständige Magistrat unverrichteter Dinge wieder abziehen. Es waren also tatsächlich nicht die zwei Dudelsackspieler die sie gesucht haben, oder?? Der guten Stimmung tat dieses kurze Zwischenspiel jedoch keinen Abbruch, ganz im Gegenteil, es sorgte eher für Erheiterung unter den Gästen rief aber auch Kopfschütteln ob der "Musikbanausen" hervor die offenbar keine gute Dudelsackmusik schätzen.

image.jpg

Der restliche Nachmittag und Abend verlief dann (nur von den stündlichen Musikeinlagen unterbrochen) ruhig und zur vollsten Zufriedenheit aller. Sogar eine Gruppe Bayern die einen Junggesellenabschied feierten ("Mia hom im Internet g'lesen des es do an Whisky hobt's zum Probiern, oiso samma nach Wien zum Junggesellenabschied kumma") probierten den einen oder anderen Whisky.

Mein Fazit des WWD 2015: Das Wetter war ausgesprochen gut -vor allem wenn man bedenkt dass der WWD in den letzten beiden Jahren sprichwörtlich ins Wasser gefallen ist.  Die Stimmung war spitenmäßig, und das Essen ebenso. Und die Whiskies? Der Taiwanesische war sehr gut und braucht sich vor seinen schottischen und irischen Brüdern nicht zu verstecken. Und auch die beiden Amerikanischen waren durchwegs gut! Eigentlich bin ich ja kein all zu großer Bourbon Fan, aber ich werde in Zukunft immer wieder mal den einen oder anderen versuchen. An dieser Stelle möchte ich gerne einen der beiden Whisky Consultants zitieren: "Man muss einen Whisky probiert haben um qualifiziert 'Nein' sagen zu können." - Recht hat er!

 

aus Wien, Lukas D. Albert für LDAMiAb.com